Menu
Karriere

Leistungsspektrum - Entwicklung

Home  > Leistungsspektrum > Entwicklung Fahrwerk > Entwicklung

Entwicklung Wir entwickeln Fahrwerke

Das Fahrwerk prägt entscheidend die Kundenwahrnehmung des Automobils beim Fahren. Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrverhalten definieren den Charakter eines Automobils. Unser Team besitzt langjährige Erfahrungen in verschiedensten Systemen und Komponenten.

 


Dabei steht die Entwicklung mit jeder Fahrzeuggeneration erneut vor diesen Herausforderungen:

  • steigende Erwartungen an Fahrdynamik, Fahrkomfort und Fahrsicherheit
  • Kostendruck, CO2 Reduzierung, Energieeffizienz

Fahrwerk Detailansicht Pano 1

Wir bieten deshalb unsere Kompetenz und Erfahrung an allen Baugruppen des Fahrwerks zur Ergänzung und Unterstützung der Kundenkompetenz:

 


  • Vorder- und Hinterachsen
  • Achsträger und Aggregatlagerung
  • Radbremse, Feststellbremse und Bremsbetätigung
  • Lenkrad, Lenksäule und Lenkgetriebe
  • Räder, Reifen, Bordwerkzeug und Wagenheber

 


Wir leisten dabei folgende Arbeiten an Fahrwerken für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge:

Fahrdynamik-

und Achskinematikentwicklung

Die Entwicklung von Fahrdynamik und Achskinematik definiert die DNA eines Fahrwerkes und zählt für unsere Kunden in der Regel zur eigenen Kernkompetenz.

Wir sind stolz darauf, trotzdem auch auf diesem Gebiet Entwicklungspartner zu sein.

 


  • Analyse des Marktumfeldes des zu entwicklenden Fahrzeuges
  • Reverse Engineering von Wettbewerberfahrzeugen
  • Erstellung von Zielvektoren für die Achsentwicklung
  • Neu- und Weiterentwicklung der Elastokinematik
  • Kopplung mit Entwicklung und Simulation von Regelsystemen
  • Berücksichtigung von Package und Baukastensystematik des Kunden
  • kurzfristige Realisierung der Kinematikstände durch Fahrzeugumbauten

Geometrische Integration

Die Geometrische Integration von Achskomponenten und kompletten Achsen stellt eine unserer Haupttätigkeiten in der Fahrwerkentwicklung dar. Dabei arbeiten wir selbständig, strukturiert und dokumentiert mit Kunden, Lieferanten und weiteren Schnittstellenpartnern zusammen.

 


  • Positionierung und Analyse von Fahrwerkkomponenten in bewegten Bauräumen
  • automatisierte Bauraumuntersuchungen in elastokinematisch bewegten Baugruppen durch Kopplung mit Mehrkörpersimulation
  • Berücksichtigung von Montage- und Kundendienstanforderungen

Konstruktion

Die Konstruktion von Fahrwerkbauteilen ist ein weiteres Hauptgeschäftsfeld unserer Entwicklung. Wir entwerfen in frühen Produktentstehungsphasen Baugruppen und Komponenten und verfeinern diese im laufenden Entwicklungsprozess bis zur Übergabe an einen nominierten Lieferanten oder bis nach dem Serienanlauf.

 


  • beanspruchungs-, fertigungs- und bauraumgerechte Konstruktion
  • Detaillierungsgrad der Modelle je nach Stand im Produktentwicklungszyklus
und Einbeziehung des Systemlieferanten und von dessen Fertigungstechnologie
  • Ergänzung der speziellen Bauteil- und Fertigungskompetenz des Systemlieferanten durch unser Fahrwerks- und Gesamtfahrzeug-Know-how
  • Erstellung von Entwurfs-, Anfrage- und Freigabezeichnungen und -unterlagen
  • Einhaltung kundenspezifischer Normen für CAD-Datenqualität
  • Blech-, Guss-, Schmiede-, Verbund- und Kunststoffbauteile

Medienverlegung

Verlegung von Medien und Kabeln im Gesamtfahrzeug

Bei der Verlegung von Schläuchen und Leitungen durch das Fahrzeugpackage nutzen wir unsere Gesamtfahrzeugkompetenz.

 


  • Systemauslegung für Luft, Unterdruck, Hydraulik und Elektrik
  • Leitungsverlegung für Bremse, Servolenkung, Luftfederung, Kraftstoff, AdBlue, Kühlsystem

FEM-Berechnung

Die Berechnung ist als wichtiger Entwicklungsschritt in fast allen unseren Leistungen integriert.

 


  • FEM Strukturmechanik linear und nichtlinear
  • NVH, Eigenmodes
  • Crashsimulation (Unfall/Missbrauch)
  • Bauteiloptimierung in Struktur, Form, Materialstärke und Versickung
  • Numerische Strömungsmechanik (CFD) stationär und instationär
  • Toleranzanalysen zu Einfluss auf Fahrdynamik und Kosten
  • Lebensdaueranalyse zur Schadensortvorhersage

Prototyping

von Komponenten und Fahrzeugen

Anknüpfend an die Entwicklung von Fahrwerkkomponenten und -systemen bieten wir den Bau von Erprobungsträgern an. Dabei sind uns die besonderen Anforderungen an Fahrwerk-Erprobungsfahrzeuge bewusst.

 


Prototyping von Komponenten und Fahrzeugen:
Wir sind spezialisiert auf die Montage von Prototypenfahrzeugen mit besonderem Fokus auf das Fahrwerk.


Erprobungsplanung

Im Rahmen von Fahrwerkentwicklungspaketen leisten wir auch die Planung und Koordination der Erprobung mit dem Ergebnis der fristgerechten Serienfreigabe.

 


  • Fahrzeugbedarfsermittlung und -planung
  • Mehrfachverwendung von Erprobungsfahrzeugen
  • Planung von Erprobungsstrecken
  • Ausrüstung von Erprobungsfahrzeugen
  • Logistik von Fahrzeugen und Bauteilen

Fahrwerkabstimmung

Abgerundet wird unser Fahrwerkentwicklungsangebot durch die Fahrwerkabstimmung, bei der wir auf erfahrene Abstimmer setzen.

 


  • Eigenschaftsentwicklung des Fahrwerkes
  • Subjektive Bewertung des Fahrverhaltens
  • Objektivierung durch Einsatz von Messtechnik
  • Abstimmung von Reifen, Tragfedern, Stabilisatoren, Dämpfer, Zug- und Druckanschlag, Gummi-Metall-Lagern
  • Festlegung von Achseinstellwerten
  • Bedatung von Regelsystemen

Betriebslastenermittlung

rechnerisch und durch Messung

Es ist wichtig, eine Betriebslastenermittlung durchzuführen. Neue Messverfahren müssen realisiert werden, da alte Messungen überholt sind. Wir arbeiten daran, stets auf neustem Stand zu sein und die Prüflastkollektive dem neuen Stand der Technik anzupassen.

 


Konstruktion:

  • beanspruchungs-, fertigungs- und bauraumgerechte Konstruktion
  • Detaillierungsgrad der Modelle je nach Stand im Produktentwicklungszyklus 
und Einbeziehung des Systemlieferanten und von dessen Fertigungstechnologie
  • Ergänzung der speziellen Bauteil- und Fertigungskompetenz des Systemlieferanten durch unser Fahrwerks- und Gesamtfahrzeug-Know-how
  • Einhaltung kundenspezifischer Normen für CAD-Datenqualität

 


Berechnung:

  • Strukturmechanik > linear/nicht linear
  • NVH
  • Crashsimulation (Unfall/Missbrauch)
  • Bauteiloptimierung in Struktur, Form, Materialstärke und Versickung
  • Numerische Strömungsmechanik (CFD) > stationär/instationär

 


Mehrkörpersimulation (MKS):

  • Achskinematikentwicklung
  • Lastdatengenerierung
  • Fahrdynamik
  • Regelsysteme

 


Toleranzanalysen:

  • Identifikation toleranzbedingter Risiken für die Fahrdynamik
  • Identifikation von Kosteneinsparungspotentialen durch Toleranzen

 


Lebensdaueranalyse:

  • Lastdatenreduktion
  • Schadensortvorhersage